Laghi startet im Weltcup

Beim Parallel-Riesenslalom, dem ISF-Weltcuprennen in Laax (Sz), wird auch der Liechtensteiner Michele Laghi starten. Zusammen mit dem <<United Boarders Pro Team>>, dem Ursula Bruhin, Stefan Böck, Res Eiselin und Sascha Ruf angehören. <<Von diesen Weltklasse-Snöbern kann ich allemal profitieren>>, so Laghi, der die nicht Olympia-Quali längst abgehakt hat. <<Es bringt nichts, wenn ich zu lange lamentiere. Ich blicke in die Zukunft>>, so der 26-jährige Schaaner.

<<Ich hoffe, dass ich mich für die Top-32 qualifiziere. Ich muss Vollgas geben. Auf Abwarten und Durchkommen zu fahren, bringt nichts>>, kennt Michele Laghi mittlerweile das Geschäft. Er wird in seiner Qualifikation vom Freitag parallel mit dem Sieger des FIS-Rennens in Ischgl (A), FIS-Weltcupsieger Mathieu Bozetto (Fr), fahren. Die jeweils besten 16 Snöber des linken und des rechten Kurses schaffen den Einzug in die 1/16-Finals.